Handcrafted analogue prints <br>
Der analoge Handabzug
Der analoge Handabzug
Der analoge Handabzug
Der analoge Handabzug
Der analoge Handabzug
Handcrafted analogue prints <br>

Jochen Rohner

Handcrafted analogue prints


Wir bieten diesen Workshop bald wieder an.
Bei Interesse schicke uns eine E-Mail an: info@photowerkberlin.com

Jochen Rohner knows all the details and pitfalls of the laboratory process in order to produce a perfect silver gelatin print on fiber based paper.

He has got his knowledge not from books, but he has tried it all by himself and that since over 30 years. It started with a laboratory in Aachen and the search for the best black & white print guided him to Berlin. Nowadays the list of his clients reads like the „who‘s who“ of the international photo art scene.

With this 3 hours long lecture, he will explain the process of the hand print of silver-based baryte paper under the highest standards. 

Jochen Rohner will uncover the often unknown problem sources in the analog process. He will present his acquired knowledge over the course of decades by means of practical examples, and finally, bring light into the darkness of analog photography. He will also be able to answer the examples of the participants. A unique opportunity for all who want to benefit from the tricks and tips first hand of one of the very few masters in the field.

18:00 – 21:00

Limited to 8 participants, who wants to improve their darkroom skills. In English.

---

Jochen Rohner kennt alle Finessen und Tücken des Laborprozesses, um einen perfekten Silbergelatineabzug auf Barytpapier herzustellen.
Er hat sein Wissen nicht aus Büchern, sondern er hat alles selbst ausprobiert und das schon seit über 30 Jahren. Es begann mit einem Labor in Aachen und die Leidenschaft für den besten schwarz/weiß Print führte ihn nach Berlin. Die Liste seiner Kunden liest sich wie das "who is who" der internationalen Photokunst.
Mit diesem 3 stündigen Vortrag wird er den Prozess des Handabzugs auf silberbasiertem Barytpapier unter den höchsten Anforderungen erklären.
Jochen Rohner wird die oft unbekannten Problemquellen im analogen Prozess aufdecken und aus dem Weg schaffen. Dieses jahrzehntelang erworbene Wissen wird er anhand von praktischen Beispielen in seinem Labor in der Ackerstraße präsentieren und endlich Licht ins Dunkel der analogen Photographie bringen. Auch auf die Beispiele der Teilnehmer wird er eingehen können. Eine einmalige Gelegenheit für alle, die von den Tricks und Tipps eines der wenigen Meister dieser Zunft aus erster Hand profitieren wollen.
Für maximal 8 Teilnehmer, die ihre Dunkelkammerkenntnisse vertiefen möchten.
21. Juli 2017 | 19:30 – 22:30
In Englischer Sprache

 

Teilnehmerstimmen

Basierend auf 6 Teilnehmerstimmen Schreibe eine Bewertung