Bernd Rodrian

Bernd Rodrian


Bernd Rodrian, geboren 1966, machte eine Ausbildung als Photograph und studierte in Köln Photoingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Konservierung und Restaurierung von Photographie. Seit 2002 leitet er das Institut Heidersberger in Wolfsburg, das den photographischen Nachlass von Heinrich Heidersberger erforscht und bearbeitet. Rodrian arbeitet auch als freier Photograph. Im den Jahren 2000 und 2001 war er Preisträger des "Willi-Luther-Preises für Photographie" der Volkswagen AG. Von 2011 bis 2016 war Rodrian Vorsitzender der Sektion Bild in der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) und 2013/14 Lehrbeauftragter an der Universität Hildesheim.

Bei PhotoWerkBerlin gibt er den Kurs Bildanalyse

www.heidersberger.de